Holzbohlen

Sie möchten Holzbohlen kaufen im Raum Osnabrück? Diese Art des Schnittholzes finden Sie in allen gängigen Normformaten (DIN) bei uns in der Holzhandlung Blömer auf dem Harderberg. Egal ob für die Verwendung auf dem Bau, bei der Bettung oder als Rüstholz wir haben bestimmt die richtige Holz-Bohle für Sie auf Lager.

Holzbohlen im Lager der Holzhandlung Blömer

Was ist eine Holzbohle?

In der Regel handelt es sich bei einer Holzbohle um ein vierkantiges Stück Holz, dass aus einem einzigen Stamm herausgeschnitten wurde (Massivholz). Bohlen werden häufig als Baumaterial verwendet und bestehen aus Fichten-, Tannen- oder Lärchenholz. Sie haben eine Mindeststärke von 40 mm und müssen in der Breite mindestens das Doppelte ihrer Stärke aufweisen. Abweichend von dieser Definition wird die gültigen Norm DIN 4074 (Bauschnittholz) im Bauwesen angewendet. Hier ist die Breite mit mindestens dem Dreifachen der Dicke definiert.

Andere Begriffe für „Bohle“

Neben der Bezeichnung „Bohle“ ist auch der Begriff „Diele“ für die Bohle geläufig: So werden Rüstbohlen auch als Gerüstdielen bezeichnet. Neben rechteckigen Bohlen existieren auch sogenannte Keil- bzw. Trapezbohlen, die diagonal aufgetrennt werden.

Gern beraten wir Sie vor Ort in der Holzhandlung Blömer rund um das Thema Bohlen und andere Schnitthölzer. Schreiben Sie uns unter info[at]bloemer-holzhandlung.de oder besuchen Sie uns auf dem Harderberg bei Osnabrück.